W3L stellt sich vor

W3L stellt sich vor.

Kompetenz, Karriere & Atmosphäre.

Kompetenz.


Wir entwickeln seit über 15 Jahren Softwarelösungen für Mittelstand, Konzerne, Verwaltungen und Softwarehäuser. Im Jahr 2002 hat alles seinen Anfang genommen, als Prof. Dr. Helmut Balzert gemeinsam mit seiner Frau, Prof. Dr. Heide Balzert, die W3L aus dem Lehrstuhl für Softwaretechnik heraus in Bochum gegründet hat. Von damals knapp einer Hand voll Entwicklern hat sich die W3L AG heute mit 35 akademisch ausgebildeten Software-Ingenieuren zu einem erfolgreichen Softwareunternehmen in Dortmund entwickelt. Mit der Erfahrung aus über 25 Jahren Forschung im Bereich der generativen bzw. modellbasierten Softwareentwicklung, haben wir technisch hochinnovative Werkzeuge entwickelt, auf deren Basis unsere herausragenden Softwarelösungen entstanden sind. Die W3L.Digitalisierungsplattform ermöglicht es, Geschäftsprozesse kundenspezifisch zu modellieren, zu generieren und in Betrieb zu nehmen, sowie während der Laufzeit anzupassen. Dazu ist es uns konzeptionell und technisch gelungen, die statische Modellierung durch UML-Klassendiagramme mit der dynamischen Modellierung durch BPMN-Geschäftsprozessdiagramme zu verknüpfen. Unser W3L.Framework ist wissenschaftlich fundiert, innovativ, technisch ausgereift und wird in vielen Projekten eingesetzt. Die Architektur wurde in drei Dissertationen publiziert und in Buchform veröffentlicht. Die in vielen Projekten entstandenen Komponenten reduzieren den Programmieraufwand erheblich und führen zu der hohen Qualität unserer Softwarelösungen.

»Innovation und Kompetenz: Nur durch Kompetenz ist Innovation möglich. Die hervorragend ausgebildeten Software-Ingenieure der W3L AG sorgen dafür, dass mit der W3L-Digitalisierungsplattform effektiv Unternehmensanwendungen erstellt werden können. Dieses Potential ist der entscheidende Wettbewerbsvorteil der W3L.«

Prof. Dr. Helmut Balzert. Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Karriere.


Wir bieten eine Vielzahl an Karrieremöglichkeiten für Berufseinsteiger, erfahrene Professionals und Quereinsteiger, die eine Fach- oder Führungslaufbahn anstreben. In internen Schulungsprogrammen können unsere künftigen IT-Experten eine qualifizierende Fachlaufbahn durchlaufen, werden durch erfahrene, mitunter promovierte Informatiker gecoacht und können ihre fachlichen und sozialen Fertigkeiten im Rahmen unserer Projekte permanent weiterentwickeln. Während der Projektphasen bekommt jeder die Zeit und die Möglichkeit, in verschiedenen Rollen Erfahrungen zu sammeln, sich zu orientieren und für eine persönliche Ausrichtung zu entscheiden. Durch den praktischen Erfahrungsaustausch - auch über die Teamgrenzen hinaus - entsteht eine optimale Grundlage für eine Spezialisierung entsprechend der persönlichen Interessen und Fähigkeiten. Wir möchten, dass jeder sein Potential entdecken und frei entfalten kann, deshalb ist die individuelle Förderung ein zentrales Element unserer Personalstrategie. Mit schneller Auffassungsgabe, sozialer und fachlicher Kompetenz hat jeder bei uns gute Chancen, sich in Führungsaufgaben einzubringen, zu beweisen und in der Organisation Verantwortung zu übernehmen. Auch das Wachsen in eine Führungsrolle wird bei uns durch das erfahrene Management gefördert.

»2008 bin ich als Werksstudent bei der W3L AG eingestiegen. Parallel zu meinem Masterstudium war ich bereits an dem Aufbau des Geschäftsfeldes „.NET-basierte Softwareentwicklung“ beteiligt. Hieraus ist u. a. unser Produkt „CoreFrame“ entstanden. Nach Abschluss meines Studiums und nach weiteren Projekten wurde ich Projekt- und Entwicklungsleiter und später zum Prokuristen ernannt.«

M.Sc. Phillip Conrad. Projektleiter.

Atmosphäre.


Bei W3L arbeiten Menschen. Wir wissen, dass wir unterschiedlich sind, aber uns sind gleiche Werte wichtig. Als mittelständisches IT-Unternehmen legen wir immer Wert auf eine klare und direkte Kommunikation, auf Wertschätzung und Anerkennung für das, was jeder leistet. Wir fordern und fördern jeden Mitarbeiter, bieten attraktive Arbeitsbedingungen und die Chance, sich einzubringen und die Zukunft des Unternehmens maßgeblich mitzugestalten. Die Kultur der W3L verzeiht Fehler, erlaubt es zu wachsen und fördert es, frühzeitig Verantwortung zu übernehmen. Uns prägt ein freundlicher, respektvoller Umgang zwischen Management und Mitarbeitern und der Kollegen untereinander. Flache Hierarchien sorgen für klare Zielvorgaben, eine gut strukturierte Arbeitsweise und offene Kommunikation. Das kollegiale Miteinander wird durch gemeinsame Veranstaltungen wie regelmäßige Mitarbeiter-Frühstücke, Entwickler-Foren mit Abschluss-Bier und Pizza, Betriebsausflüge oder Teamevents gefördert und gepflegt. Sicherlich sind wir nicht so straff durchorganisiert wie manch großer Konzern – dies schafft uns aber einen Raum, in dem jeder aufgefordert ist und die Möglichkeit erhält, seine Ideen einzubringen und umzusetzen. Auf diese Weise sind bei W3L viele innovative Lösungen entstanden, die unseren Erfolg ausmachen. Wer Teil unserer Idee von Unternehmung werden möchte und Lust hat, mit innovativen Ideen, hoher Motivation und außergewöhnlicher Fachkompetenz unser Unternehmen und die Software für unsere Kunden mit zu gestalten, ist ganz herzlich willkommen.

»Ein besonderes Herausstellungsmerkmal der W3L ist, dass auf allen Ebenen stets ein offenes Ohr für kreative Ideen und innovative Problemlösungen zu finden ist. Das gilt für die Softwareentwicklung ebenso wie für die Verwaltung und für persönliche Belange. Das ist es, was die Arbeit bei W3L für mich ausmacht. «

Bianca Scheppler. Office.

Technologie.


Wir begeistern uns für moderne Technologien in der Softwareentwicklung. Dabei ist Technologie für uns kein Selbstzweck, sondern eine Voraussetzung, um anspruchsvolle Anwendungen umzusetzen. Wir sind der Überzeugung, dass Softwareentwicklung langfristig nur dann ökonomisch ist, wenn moderne Technologien in den Projekten zum Einsatz kommen, denn dadurch bleiben auch komplexe Anforderungen beherrschbar. Software-Anwender werden hinsichtlich Softwareergonomie immer anspruchsvoller. Daher legen wir in unseren Unternehmenslösungen sehr viel Wert auf ein modernes Design und einfache Bedienbarkeit bei gleichzeitiger Unterstützung der Poweruser. Im Rahmen der Digitalisierung wird Technologie zum Treiber von Business Innovationen. Softwaresysteme haben heutzutage eine kürzere Lebensdauer. Der Bedarf an schnellen, taktischen Lösungen steigt rapide. Diesen Bedarf haben wir bereits vor 15 Jahren erkannt und haben begonnen, eigene Werkzeuge und Frameworks zu entwickeln. Unsere Digitalisierungsplattform vereint wichtige State-Of-The-Art Technologien und setzt auf modellbasierte und generative Softwareentwicklung. Durch den Einsatz unserer Plattform können wir eine deutliche Produktivitätssteigerung erzielen. Wir setzen damit neue Maßstäbe für die Umsetzung von Unternehmenslösungen.

»Als Softwareentwickler macht es mir Spaß, mich mit den aktuellen Techniken in der Softwareentwicklung auseinanderzusetzen. Mit den Softwareentwicklungswerkzeugen und der Digitalisierungsplattform von W3L, die laufend weiterentwickelt werden, arbeite ich immer mit aktuellster Technik am Puls der Zeit. Durch die Nutzung von aktuellen Frameworks kann ich mich voll auf die Implementierung der Kernkomponenten konzentrieren, ohne dass die redundante Entwicklung immer wiederkehrender Mechaniken meinen Arbeitsfluss unterbricht.

B.Sc. Nils Schiller. Software-Ingenieur.


Wir bieten dir mehr!

  • Entwicklungschancen im wachsenden Unternehmen
  • Flache Hierarchien und direkte Kommunikationswege
  • Individuelle Personalentwicklung
  • Raum für Ideen und ihre Umsetzung
  • Wertschätzung für das, was jeder täglich leistet
  • Kostenlose Getränke und kostenloses Obst
  • Zentral günstiger Standort (Dortmund Indu-Park) u. v. a. m.

Dein Ansprechpartner


Individual- oder Branchenlösung

Lernen Sie uns kennen. Tel.: 0231 / 61 804-0